Angebote des Familienzentrums

 

Wir bieten in unserem Familienzentrum Beratung und Unterstützung von Kindern und Familien an.

 

Zum Thema Familienbildung und Erziehungspartnerschaft finden regelmäßig diverse Angebote statt.

 

Die Erziehungskompetenzen von Eltern zu stärken ist ebenfalls ein großes Anliegen von uns.

 

In Kooperation mit dem örtlichen Jugendamt vermitteln wir Eltern mit Bedarf an Tagespflege für ihre Kinder an verschiedene Tagesmütter des Sozialraumes.

 

Durch die Vernetzung mit unseren Kooperationspartnern bieten wir ein weit gefächertes und passendes Angebot für alle interessierten Familien des Sozialraumes.

 

 

Unsere Kooperationspartner

 

> Beratungsstelle für Kinder, Familien und Jugendliche

 

> Jugendamt der Stadt Stolberg

 

> Helene Weber Haus

 

> ASD Stolberg

 

> Gesundheitsamt der Städteregion Aachen

 

> Kinderärzte

 

> RD Team Tools & Bilaterale Beratung u.G.

 

> Kath. Grundschule Stolberg-Atsch

 

> Kath. Kindertagesstätte Clara Fey

 

> Förderverein der Kath. Kindertagesstätte St. Sebastianus

 

Angebotsauswahl in Bezug auf den Sozialraum

und Umsetzung im Kath. Familienzentrum  

St. Sebastianus

 

Die Angebote unseres Familienzentrums haben wir unter anderem aufgrund der Sozialraumanalyse laut Jugendhilfeplan der Stadt Stolberg 2015/2025 ausgewählt.

Um Eltern für interkulturelle Dinge zu sensibilisieren und den Gedanken der "Vielfalt" in unserem Familienzentrum zu stärken, bieten wir jährlich diverse Familienaktionen an, wie z. B. ein "Kennenlern-Café", eine Theateraufführung in der Adventzeit, Wanderungen mit Eltern und Kindern und einen Seniorennachmittag.  Da wir zurzeit 33 Kinder mit Migrationshintergrund in unserer Einrichtung betreuen, haben die Angebote meist dadurch schon einen interkulturellen Charakter. Viele Familien, die nicht ausschließlich die deutsche Nationalität besitzen, nehmen gerne an diesen Angeboten teil und bereichern durch mitgebrachte Speisen, durch ihre Sprache, ihr Aussehen und ihre Kultur das interkulturelle KiTa-Leben.

Die in der Sozialraumanalyse beschriebenen Versorgungsprobleme und die damit verbundene Kinderarmut greifen wir unter anderem auf, indem wir allen Kindern täglich ein gesundes Frühstück anbieten, um das sich die Eltern nicht kümmern müssen. Allen Kindern unserer Einrichtung bieten wir außerdem täglich ein warmes Mittagessen an. Dieses Angebot nutzen 98% aller Familien.

Somit ist die Grundversorgung der Kinder durch unser Verpflegungskonzept gesichert und Kinder aus sozialschwachen Familien sind diesbezüglich nicht benachteiligt. Familien mit finanziellen Problemen werden von der Stadt oder dem Jobcenter über das Bildungs- und Teilhabepaket u.a. bei der Bezahlung des Essensgeldes unterstützt.

Durch unsere gute Vernetzung mit externen Beratungsstellen und Institutionen sind wir in der Lage, die Eltern mit Beratungsbedarf in den meisten Fällen an den richtigen Ansprechpartner zu vermitteln oder direkt im Familienzentrum zu beraten.

Einmal im Monat ist ein/e Mitarbeiter/in der Beratungsstelle der Stadt Stolberg im Familienzentrum und bietet eine offene Sprechstunde für Eltern an. Im Einzelfall finden auch in Kooperation mit der Beratungsstelle terminierte Elterngespräche statt. Bei Bedarf und Wunsch ermöglichen wir die Teilnahme einer Mitarbeiterin/ eines Mitarbeiters des Familienzentrums an diesen Gesprächen.

Das örtliche Jugendamt inklusive dem ASD und der Tagespflege hilft Familien oder Alleinerziehenden, die Probleme mit der Versorgung oder Betreuung ihrer Kinder haben. Die Tagesmütter unseres Sozialraumes nehmen regelmäßig am "Tag der offenen Tür" teil und stellen sich und ihre Arbeit vor.

Durch den Ausbau unserer Einrichtung und die Betreuung ab August 2017 von insgesamt 28 U3- und U2-Kindern unterstützen wir Familien mit Kleinkindern explizit.

Fachlich bildet sich unser Personal stetig fort. In diesem Kita-Jahr insbesondere im Bereich der "frühkindlichen Entwicklung und Betreuung von Kindern von 0 bis 3 Jahren" und der "konzeptionellen Ausrichtung der Einrichtung im Ü3-Bereich". So gewährleisten wir eine kompetente und angemessene Betreuung aller Kinder in unserem Familienzentrum und entlasten dadurch die Eltern.

Elternabende zu fachlichen Themen als auch individuelle Beratungsgespräche helfen den Eltern, ihre Erziehungskompetenzen zu erweitern oder zu verbessern. Sie erhalten Anregungen für ihr Verhalten in Bezug auf ihr Kind, entwickeln aber auch mögliche  Lösungsstrategien im persönlichen Bereich, wie z.B. beim Zeitmanagement im Familienalltag.

Zukünftig geplant ist ein mehrtägiger Kurs, in dem die Eltern einen "Elternführerschein" erwerben können.

Die jährliche Bedarfsabfrage dient ebenso als Planungsgrundlage für diverse Angebote des Familienzentrums. Nach Möglichkeit greifen wir die Bedürfnisse und Interessen der Eltern auf und gestalten die Angebote dementsprechend.

Besonders auch niedrigschwellige Angebote finden großen Anklang bei der Elternschaft. Der Elternrat zeigt bei der Planung und Umsetzung solcher Angebote viel Einsatz und unterstützt uns tatkräftig.

Insgesamt achten wir darauf, dass wir auch den Familien mit wenig oder keinem Einkommen die Kurs- oder Angebotsteilnahme ermöglichen. Das Familienzentrum bietet die meisten Kurse und Elternabende kostenlos an oder bietet Eltern im Einzelfall finanzielle Unterstützung an.

Die jährliche Reflektion im Lenkungskreis mit dem Jugendamt und den wichtigsten Kooperationspartnern, sowie die Evaluation in Teamsitzungen der FZ-Mitarbeiter/-innen bedingt unsere weitere Arbeit als Familienzentrum.

Uns ist es wichtig, die Familien mit unseren Angeboten zu erreichen, ihnen Hilfe und Unterstützung an zu bieten, die Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern zu pflegen und als verlässliche Anlaufstelle in der Öffentlichkeit verstanden zu werden.

Kath. Kindertagesstätte St.Sebastianus

 

René Deitert M.A.

Verbundleitung

 

Silke Peters

Einrichtungsleitung

 

 

Sebastianusstr.31- 33
52222 Stolberg

 

Kontakt:

 

kita.st.sebastianus@kgst-lucia.de

 

Montag bis Freitag

von 7 Uhr bis 16.00 Uhr
Tel.: 02402 29001